Kontakt

Das PIE

1997 gründete Dietburg Amend ihre Praxis für Angewandte Kinesiologie und ganzheitliche Lernförderung in Krefeld. Es waren sehr persönliche Beweggründe die sie nach Behandlungsmöglichkeiten für Auffälligkeiten bei Lern- und Verhaltensproblemen forschen und suchen ließen. Ihr Augenmerk lag vor allem auf Kindern und Jugendlichen mit AD(H)S-Symptomatik. Schon damals ließ sich eine starke Zunahme dieser Auffälligkeiten feststellen. Ihr Weg führte sie über verschiedenste Ansätze auch zur Kinesiologie.

 

In der Auseinandersetzung erkannte Dietburg Amend den Einfluss von frühkindlichen Reflexen bei der oben genannten Symptomatik und integrierte diese in ihre Praxis. Sie wurde um die neurophysiologische Entwicklungsförderung erweitert. Weiterhin lagen Schwerpunkte in der Bearbeitung begleitender Problematiken wie z.B.: Dyskalkulie und Legasthenie, emotionale Befindlichkeiten und Wahrnehmungsstörung. Um für Transparenz zu sorgen wurde viel Wert auf eine Zusammenarbeit zwischen Elternhaus, Schulen und der Praxis gelegt.

 

Mittlerweile ist der Bedarf an Unterstützung so sehr angestiegen, dass eine Erweiterung der Praxis notwendig wurde. Deshalb entstand 2008 die Idee einer Praxis-Gemeinschaft. Hier haben sich Menschen zusammengefunden , die sich durch Ihre Profession und ihre Lebensauffassung ergänzen. Diese Vielfalt ermöglicht es uns, aus vielen unterschiedlichen Ressourcen, Kindern, Eltern und Pädagogen individuell abgestimmte Unterstützungsmodelle anbieten zu können.

 

Aufgrund dieser Entwicklung ist die Praxis 2011 in das Pädagogische Institut für Entwicklungsförderung kurz PIE übergegangen.

© 2020 PIE
 Links | Impressum